Ziacheiner - HoamatWelle

Hoamatwelle Logo
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Ziacheiner

Starinfo
Anzeige
Ziacheiner
Die  ZIACHEINER,
die Band mit dem Schwung aus den Bergen, stehen seit vielen  Jahren für fetzige Stimmung und hochklassigen Sound! Bekannt wurden sie in den letzten Jahren durch  vielzählige Auftritte in ganz Deutschland sowie im Ausland,  beispielsweise in Mexiko.
Nun  haben sie ein Album, zusammen mit TYROLIS MUSIC, einem der führenden  Labels im deutschsprachigen Raum, veröffentlicht. Aufgenommen im renommierten Tonstudio von Daniel Gruber  im Zillertal, der unter anderem für die Kastelruther Spatzen und G.G.  Anderson produzierte, beinhaltet das Album der ZIACHEINER stimmungs- und schwungvolle Lieder von der schönen Heimat, dem Zauber  der Berge, von verliebten Engerln und der ganz speziellen Heiterkeit  beim traditionellen Viehscheid in den bayerischen Alpen.
Ein Highlight auf dem musikalisch sehr vielseitigen Album ist dabei sicherlich der gleichnamige Titel „Das schöne Bayernland“. Zusammen mit dem im  alpenländischen Raum populären Fernsehsender Folx TV wurde für dieses  fetzige Lied der ZIACHEINER ein Musikvideo gedreht, das die schönsten Landschaften im Allgäu zeigt. Die wundervolle Gegend  der bayerischen Königsschlösser, den idyllischen Alpsee, die imposanten  Ammergauer Alpen und den herrlich in die Alpenlandschaft eingebetteten Forggensee sind hier eindrucksvoll zu bewundern. Hoch  droben auf den bayerischen Bergen, tief drunten in der Pöllatschlucht  und einem auf den Wellen tanzenden Segelboot ausgelassen feiernd, singen, jodeln und spielen die ZIACHEINER, dass selbst der  unsterbliche Märchenkönig, Ludwig II., seine wahre Freude gehabt hätte!
Das Musikvideo „Das schöne Bayernland“ wurde in den ersten Tagen bereits über 100.000 mal aufgerufen und der Titel wurde erst vor Kurzem vom Stand weg auf Platz_1 der Schwany Hörerhitparade gewählt! Internationale Nominierungen liegen bereits vor.
Die ZIACHEINER, das sind:
Julia Petrich  (Gesang, Gitarre), die Sängerin der Ziacheiner, stammt aus dem schönen  Allgäu, dem idyllischen Apfeltrang. Dort ist sie Juniorchefin des überregional  bekannten „Landgasthof Hubertus“, den sie als Hotelmeisterin mit viel  Engagement mitleitet. Noch bevor Julia reden konnte, hat sie mit dem Singen begonnen, sagt ihre Mutter. Mit fünf Jahren sang sie  bereits im Kinderchor und gehörte zu den Besten der Musikschule. Seit  ihrem 14. Lebensjahr ist sie Mitglied in der renommierten schwäbischen Chorakademie. Im Teeniealter meldete sich Julia zu einem  Musical Casting an. Aus über 40 Teilnehmern war sie mit Abstand die  Jüngste und landete prompt auf dem Podium. Auf der Bühne verzaubert sie das Publikum nicht nur mit ihrer tollen Stimme, sondern  auch mit ihrem entzückenden Charme. Für die ZIACHEINER ist sie auch als  Texterin aktiv.
Reinhold Host  (Gesang, Akkustikgitarre, E-Gitarre, Posaune), den seine Freunde „Rey“  nennen, wurde die Musik in die Wiege gelegt. Seine Großeltern und seine Mutter stammen aus  dem Egerland (Böhmen). Schon als Bub musizierte er mit seinem Vater in  der örtlichen Musikkapelle. In dieser Zeit lernte er Trompete und Posaune und war später als Sänger und Ansager der Kapelle  sehr beliebt. Als Jugendlicher kam die Gitarre dazu, mit der er in  mehreren Bands aktiv war. Gesungen hat er immer schon leidenschaftlich. Mit einem seiner selbst komponierten Titel landete er  bereits in jungen Jahren im Radio einen Hit und überzeugt mit seiner  Stimme jedes Publikum. Inzwischen textet und komponiert er mit viel Freude und Spaß für die ZIACHEINER. Reinhold ist immer zu einem  Scherz aufgelegt und bereichert damit die Auftritte der ZIACHEINER  sehr.
Heinz Reich  (Steirische Harmonika, Saxophon, Keyboard, Gesang), der seine Wurzeln ebenfalls in Böhmen hat, ist seit seiner Kindheit musikalisch unterwegs.  Seine Eltern haben das Musizieren aus ihrer eigenen Liebe zur  österreichischen Musik sehr früh gefördert und ihm das Erlernen vieler Instrumente im Kindesalter ermöglicht. Bereits mit fünf Jahren  wurde er zudem Mitglied im Heimat- und Volkstrachtenverein D`Lechauer,  bei dem er auch das Schuhplatteln erlernte. Mit 16 Jahren wurde er dann von der renommierten Tanzband „Die Nachtschwärmer“  angesprochen, mit der er über 20 Jahre mit über 1000 Auftritten in  Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs war. In dieser Zeit bekam er von der professionellen Begleitband des bekannten Sängers  Stefan Moll („An a Wunder hab i glaubt“) die Einladung, mit auf Tournee  zu gehen. Später konzentrierte er sich auf sein Lieblingsinstrument, die steirische Harmonika (bayerisch: die „Ziach“),  von der er mittlerweile eine ganze Menge, darunter auch sehr schöne  Exemplare, sein Eigen nennt. Neben den Instrumenten, die er auf der Bühne einsetzt, spielt er noch Klarinette und Tastenakkordeon.  Heinz ist darüber hinaus mit viel Engagement als Komponist und Texter  für die ZIACHEINER tätig.
Gemeinsam sind die drei „Die ZIACHEINER“,  eine nicht nur im süddeutschen Raum aufstrebende Formation. Mit sehr viel Spaß, Humor und Titeln, die erst ins Ohr und dann ins Herz  gehen, sorgen sie national wie international auf Volksfesten,  Viehscheiden, Faschingsbällen, Vereinsfesten und eigenen Veranstaltungen für heiße Stimmung und erstklassigen Sound! Und dabei  liegt den ZIACHEINER eines besonders am Herzen: Spitzenmusik entsteht  durch hohe Qualität! Zum einen durch das herausragende musikalische Können der ZIACHEINER und zum anderen durch die  verwendeten, hochklassigen Instrumente sowie das dazugehörige Equipment,  wie zum Beispiel eine erstklassige PA des renommierten Herstellers Fohhn.

(Quelle Ziacheiner Pressetext)
Zurück zum Seiteninhalt